• fest-menschenmenge-torgau-delitzsch.jpg
  • glocke-torgau-detizsch.jpg
  • kindergruppe.jpg
  • kirchenchor-torgau-delitzsch.jpg
  • orgel-kirchenkreis-torgau-delitzsch.jpg
  • orgel-kktd.jpg
  • skyline-torgau-delitzsch.jpg

lausa2 18

 

 

 

 

 

 

Internetseite des Fördervereins >> Dorfkirche Lausa 

Kontakt:

Förderverein Dorfkirche Lausa e.V.

Wintergrüne 5 • 04860 Torgau

Tel:   03421 / 70336 • Fax:  03421 / 7033724

AKTUELLES

Nächste Termine:

06.10.2018 um 17 Uhr → Zum Zweispiel → Harfe, Alphorn, Kesselpauken
15.12.2018 um 16 Uhr → Weihnachtskonzert → Piano und Gesang

Seit dem Jahr 2014, als der neugegründete Förderverein Dorfkirche Lausa e.V. und der GKR den Startschuss zur Sicherung und Restaurierung unserer kleinen Dorfkirche gaben, ist schon einiges passiert. Darauf können wir alle stolz sein. Nach der Notsicherung und der dringenden Trockenlegung des Gemäuers fanden in den letzten beiden Jahren bereits vielfältige Innenarbeiten statt. Das Innere der Kirche erstrahlt in hellem Weiß, jahrhundertealte Malereien kamen unter vielen Farbschichten zum Vorschein, die Holzdecke wurde farblich angeglichen, neue Fenster eingebaut, die Kirchenportale aufgearbeitet. So manche Überraschung kam zum Vorschein und zeigt uns wieder einmal, wie wichtig den Menschen schon vor über 500 Jahren ihre Kirche war. Im Jahr 2016 konnte der Förderverein Dorfkirche Lausa e.V. es schaffen, das Glockengeläut wieder erklingen zu lassen. Stolz sind wir darauf, wenn die Glocken läuten. Aktuell arbeiten die Restauratoren an der Aufarbeitung des Kastengestühls im nordseitigen Kirchenschiff, welches gerade aus der Werkstatt gekommen ist und nun restauriert wieder eingebracht wird. Danach kommt das Gestühl der Südseite in die Werkstatt. Das des Mittelschiffes kann dann in der Kirche aufgearbeitet werden. Hier sind die Schäden nicht so groß. Ebenfalls finden Arbeiten an der Brüstung der Empore des Kirchenschiffes und des Orgelgehäuses Vorort statt.
Endlich ist auch der Taufstein in der Werkstatt. Es macht uns glücklich zu sehen, wie schön unsere Innenausstattung aus dem 16./17. Jahrhundert Stück für Stück wieder den Glanz und den Charme der „alten“ Zeit erhält und wir Verantwortung für unsere Kinder und Enkel zeigen können, indem wir wertvolles Kulturgut für sie erhalten. Trotz aller Fortschritte verbleiben noch viele Aufgaben in dem altehrwürdigen Gebäude, für die weitere finanzielle Mittel erforderlich sind. So sind immer noch die Restaurierung/ Sicherung des lebensgroßen Kruzifixes um 1700, der beiden ganzfigürlichen, stark beschädigten Pastorenbilder um 1800 und die Konservierung/Reparatur der Kanzel um 1700 offen. Unsere schöne Orgel hat so manchen „unreinen“ Ton und möchte auch gern neu erstrahlen. Wir arbeiten aktiv daran, die finanziellen Mittel zu sichern. Für 2018 hat sich der Förderverein ein ganz ehrgeiziges Ziel gesteckt. Wir wollen das Innere der Kirche, die wertvolle originale Ausstattung wieder ins richtige Licht setzen. Die Kosten dafür möchte der Förderverein zu 100% übernehmen. Eine übergroße Aufgabe für uns, aber wir hoffen auf die Hilfe all unserer Sponsoren, Freunde und Unterstützer. Einen Beitrag den wir leisten, sind unsere jährlichen Veranstaltungen, die wachsenden Zuspruch erhalten und die gesamt Region um Lausa beleben.

Bärbel Scaruppe, Vorsitzende des Fördervereins

 

lausa3 18

3. Platz KIBA Kirche des Jahres 2017!

Am Samstag, dem 09.06.2018, konnte der Förderverein Dorfkirche Lausa e.V. in Weimar die Auszeichnung des Vereins zur Förderung der Stiftung KiBa entgegennehmen. Im Rahmen der jährlichen Mitgliederversammlung wurden die drei erstplatzierten Kirchen des Jahres 2017 geehrt. Dabei haben wir es, Dank Ihrer Hilfe, auf den 3. Platz geschafft. Trotz geringer Einwohnerzahl gaben durch vielfältige Öffentlichkeitsarbeit und Interesse vieler Unterstützer über 700 Leute ihre Stimme für Lausa ab. Ein herzliches Dankeschön noch einmal an jeden, der uns dabei unterstützt hat!

lause4 18Herr Dr. Dr. h.c. Eckhardt von Vietinghoff übergab eine gerahmte Urkunde und dankte für das ehrenamtliche Engagement zur Belebung und Sanierung der Kirche. Bärbel Scaruppe, Vorsitzende des Fördervereins Dorfkirche Lausa e.V. nutze die Gelegenheit und dankte  den anwesenden Mitgliedern des Vereins zur Förderung der Stiftung KiBa für die Unterstützung bei der Sanierung der Lausaer Kirche. Sie sprach die Besonderheiten der kleinen Dorfkirche an und machte die Anwesenden neugierig auf einen Besuch. Die Urkunde wird sicher einen guten Platz finden, damit alle Besucher der Kirche diese Ehrung bestaunen können.