Veranstaltungen

Terminkalender

Schenkenberg, Saitenspielertreffen
Vom Freitag, 05. Mai 2023
Bis Sonntag, 07. Mai 2023
Aufrufe : 299

„Singt und spielt ein neues Lied“

Deutschlandweites Saitenspielertreffen in Schenkenberg

Schenkenberg. Getreu diesem Motto findet vom 5. bis 7. Mai 2023 ein Saitenspiel-Wochenende in der Schenkenberger Pfarrscheune statt. Die Arbeit des „Gnadauer Saitenspieldienstes“ gibt es seit der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts und ist in ganz Deutschland verbreitet. Das Besondere an den Saitenspielchören ist das Zusammenspiel der verschiedensten Saiteninstrumente wie Gitarren, Streicher und Mandolinen. Die Musik bekommt dadurch ihre eigene und unverwechselbare Note.

Jedes Jahr treffen sich die Saitenspielchöre an einem anderen Ort um gemeinsam zu musizieren und neue Lieder kennenzulernen – von der Ostsee bis zum Erzgebirge war schon alles dabei. Dieses Jahr wird zum ersten Mal das Treffen in Schenkenberg stattfinden. Michael Wittig ist der musikalische und organisatorische Leiter des Wochenendes. Er berichtet: „Letztes Jahr trafen wir uns in Halle (Saale) – die zentrale Lage hatte allen gefallen, die von nah und fern zum Treffen kamen. Daher sollte es dieses Jahr wieder so schön zentral sein. Die Wahl fiel auf die Schenkenberger Pfarrscheune und mit Pfarrer Matthias Taatz haben wir eine ‚kulturelle Größe der Region‘ mit dabei.“ Dieser konterte in gewohnter Manier: „Wenn hier schon ein ganzes Wochenende Musik gemacht wird, dann muss das auch zu hören sein! Wir feiern schließlich am 7. Mai den Sonntag Kantate – „Singet dem Herrn ein Neues Lied“ – was gäbe es da besseres als das Erarbeitete in einem Konzert-Gottesdienst zu präsentieren. Also dürfen alle am Sonntag um 11.00 Uhr in die Hohenrodaer Kirche kommen.“

Auf was darf man sich freuen? Wie schon erwähnt, besteht das Saitenspiel aus Saiten-Instrumenten, also die „klassischen“ Streicher, Mandolinen und Gitarren. Von Anfang an waren auch immer Sänger und Sängerinnen sowie Flöten mit von der Partie, um dem Ensemble-Klang zu bereichern. „Je nach Chor und Örtlichkeit ist auch mal ein Klavier oder Schlagzeug dabei; wir haben auch schon mit Saxophon oder Klarinetten musiziert. Jeder, der Freude am Singen und/oder musizieren in der Gruppe hat ist gern gesehen.“ meint Wittig.

Wer vorher schon mal eine Hörprobe oder auch weitere Informationen möchte, der kann im Internet auf der Seite https://saitenspieldienst.de/ gern mal reinhören. „Natürlich kann jeder und jede mitmachen, vom Anfänger bis zum Profi. Freude am Musizieren ist die Hauptsache.“ Los geht es am Freitag, 5. Mai um 18.30 Uhr mit einem gemeinsamen Abendessen und Kennenlernen, gefolgt von der ersten Probeneinheit. Anmeldungen können noch bis 1. April 2023 bei Michael Wittig (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein.) eingehen. Noten zum Üben kann man natürlich auch schon bekommen.