• 01ballon_Kopie.jpg
  • 04blick_Kopie.jpg
  • 06altar_Kopie.jpg
  • band.jpg
  • churchnight-tg-2019-slider.jpg
  • IMG_4696-silder_Kopie.jpg
  • kirchenchor-torgau-delitzsch.jpg
  • orgel-kirchenkreis-torgau-delitzsch.jpg
  • orgel-kktd.jpg
  • projekttag20.jpg
  • regenbogen-dz.jpg

Herzlich willkommen im Evangelischen Kirchenkreis Torgau-Delitzsch

Kreissynode Torgau-Delitzsch tagte in Schkeuditz → Am Samstag, 19. Juni 2021, tagte die Synode des Kirchenkreises Torgau-Delitzsch in der Flughafenstadt Schkeuditz. Präses Dieter Roth begrüßte neben den Gästen 37 gewählte Vertreter aus den Kirchengemeinden, dem Bereich der Hauptamtlichen, der kirchlichen Werke und zeigte sich sichtbar erleichtert, dass nach zweimaliger Verschiebung dieses Treffen nun endlich stattfinden konnte. Dennoch waren die pandemiebedingten Vorsichtsmaßnahmen und Einschränkungen an allen Ecken und Enden zu verspüren. Dies begann mit der akribischen Datenerfassung am Einlass zur eventuellen Nachverfolgung und führte für alle jene, die noch nicht Geimpft oder Genesen waren zu einer Selbstteststation am Eingang des Saales. Es galt Maskenpflicht – außer am Platz – für alle. Die Tische standen auf Abstand. Das sonst so üppige Frühstücksbuffet fiel aus. Auch zeitlich hatte man sich auf eine Tagungsdauer von drei Stunden beschränkt – und das trotz umfangreichen Programms. Dennoch lag – dank der immer weiter fallenden Inzidenz-Zahlen – ein deutlicher Hoffnungsschimmer über dem Szenario.

Gottesdienste am Sonntag, 27. Juni 2021 (4. Sonntag nach Trinitatis)

Folgende Gemeinden laden zu Gottesdiensten oder Andachten ein:

Pfarrbereich Audenhain

09.00 Uhr – Melpitz – Gottesdienst
10.30 Uhr – Klitzschen – Gottesdienst

Pfarrbereich Authausen

09.00 Uhr – Görschlitz – Gottesdienst
10.30 Uhr – Pressel – Gottesdienst

Pfarrbereich Bad Düben 

09.00 Uhr – Wellaune – Gottesdienst
10.30 Uhr – Bad Düben – Gottesdienst

Pfarrbereich Beilrode-Arzberg

14.00 Uhr  – Döbrichau – für alle Gemeinden – Einweihungsgottesdienst

johannistag19Am 24. Juni ist Johannistag. Für manche mag das ungewohnt sein, aber der Johannistag ist auch ein Festtag in der evangelischen Kirche. Dann erinnern Christen an den Namensgeber, Johannes den Täufer. Sein Leben und seine Predigten waren so bedeutsam und vorbildlich, dass er als Heiliger in der evangelischen Kirche gilt. Doch welch ein Mensch war Johannes der Täufer? Er lebte vor rund 2.000 Jahren und ist vor allem deshalb bekannt, weil er Jesus taufte. Auch astronomisch ist der 24. Juni ein besonderer Tag – er liegt drei Tage später als die Sommersonnenwende, an der es am längsten hell und die Nacht die Kürzeste im Jahr ist. Dieses Ereignis war bereits in vorchristlicher Zeit ein guter Anlass, um Feste zu feiern. Folgende Gemeinden laden zu Gottesdiensten oder Andachten ein: