• fest-menschenmenge-torgau-delitzsch.jpg
  • glocke-torgau-detizsch.jpg
  • kindergruppe.jpg
  • kirchenchor-torgau-delitzsch.jpg
  • orgel-kirchenkreis-torgau-delitzsch.jpg
  • orgel-kktd.jpg
  • skyline-torgau-delitzsch.jpg

Herzlich willkommen im Evangelischen Kirchenkreis Torgau-Delitzsch

Schkeuditz. Die Sanierung der Stadtkirche St. Albani hat mit der Einrüstung des Kirchturmes begonnen. Der Schaden am Turm ist allerdings wesentlich gravierender als gedacht. Zahlreiche der 100 Jahre alten Formsteine sind so stark verwittert und versalzen, dass sie ausgetauscht werden müssen. Die Arbeiten sollen bis Ende Oktober zum Abschluss gebracht werden. Erst danach kann entschieden werden wie es mit der Sanierung im Einzelnen weitergeht. Am 20.9. wird eine Sonderausstellung im Stadtmuseum Schkeuditz eröffnet: „Was die hiesige Kirche anlanget ...“ – 1000 Jahre Kirche und Kirchen in Schkeuditz. Die Ausstellung ist bis zum 12. Januar 2019 zu sehen.

kummer18Torgau/Oschatz. Benefizkonzert des Fördervereins Hospizarbeit Nordsachsen e. V. am Sonntag, den 23. September 2018, 17 Uhr in der Oschatzer St. Aegidienkirche >> Zu einem einmaligen Konzerterlebnis lädt der Förderverein Hospizarbeit Nordsachsen e. V. alle Musikinteressierten am Sonntag, den 23. September 2018 um 17 Uhr in die Oschatzer St. Aegidienkirche ein. An der romantischen Orgel erklingen Werke von Johann Sebastian Bach, Mikalojus Konstantinas Čiurlionis und Julius Reubke, gespielt von der Organistin Frau Irena Renata Budryte Kummer (Foto). In Litauen studierte die Organistin Klavier und Orgel und erhielt durch ihre Teilnahme an internationalen Orgelwettbewerben erste Preise. Ihr hohes künstlerisches Können an der Orgel wird wunderbar ergänzt durch Lieder und Arien, gesungen von der Sopranistin Dorit von der Osten.

glocken18Europaweites Glockenläuten zum Internationalen Friedenstag | Landesbischöfin ruft zur Teilnahme auf
Erstmals in der Geschichte werden am 21. September, dem Internationalen Friedenstag, von 18 bis 18.15 Uhr europaweit kirchliche und säkulare Glocken gemeinsam läuten. Auch Gemeinde des Kirchenkreises Torgau-Delitzsch werden sich an dieser Aktion beteiligen. Im Kirchspiel Krippehna z.B. sind alle Verantwortlichen in den Orten gebeten worden, die Kirchen zu öffnen, eine Kerze anzuzünden und die Glocken entsprechend zu läuten. Eine kleine Friedensandacht liegt in allen Kirchen aus und kann gemeinsam gebetet werden. In Bad Düben werden die Kirchenglocken und die Rathausglocken von 18-18.15 Uhr erklingen. Um 18 Uhr findet in der Stadtkirche eine Friedensandacht statt.
Hintergrund: Das Europäische Kulturerbejahr 2018 ruft alle Glockeneigentümer dazu auf, sich zu beteiligen und damit ein starkes Zeichen des Friedens zu senden – hundert Jahre nach Ende des Ersten Weltkriegs. Auch die Landesbischöfin der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland (EKM), Ilse Junkermann, bittet die Gemeinden in der EKM, ihre Glocken zum Läuten zu bringen: „Die Veranstalter des Europäischen Kulturerbejahres haben alle Glockeneigentümer Europas gebeten, am Internationalen Friedenstag unter dem Motto „Friede sei ihr erst Geläute“ ab 18 Uhr für eine viertel Stunde die Glocken zu läuten. Ich würde mich freuen, wenn auch in Mitteldeutschland viele Gemeinden ihre Glocken läuten lassen. Kirchenglocken rufen zum Gebet, und deshalb ist es gut, dass nach dem Läuten gebetet wird. Unsere Welt braucht Gebete für Frieden.“